ZFP-Logo
 

Besonderheiten der Schule

DIFFERENZIERTES LERNEN
Jedes einzelne uns anvertraute Kind soll die Möglichkeit bekommen, Schritt für Schritt sein Leben zu gehen und seine Persönlichkeit aufzubauen. Wir, als Lehrpersonen, begleiten die einzelnen Lern- und Lebensschritte des Kindes. Wir bieten jedem einen angepassten Lernweg und sorgen für die Bereitstellung verschiedener Fördermittel.

HANDLUNGSORIENTIERTER UNTERRICHT
Bild Bild
Das handelnde Lernen… das Erleben, kommt den elementaren Bedürfnissen des Kindes entgegen. Damit Kinder erfolgreich lernen können, ist es notwendig, möglichst viele Sinne, vor allem aber auch die Motorik mit einzubeziehen. Anschaulichkeit, Lebensbezogenheit, den Lauf der Natur beobachten, Tiere pflegen, Obst- und Gemüsegarten bewirtschaften, Einkäufe planen und durchführen, gemeinsam Kochen, Feste feiern…
Der Mensch behält
...von dem, was er selbst ausführt, 90 %
...von dem worüber er spricht, 70 %
...von dem was er sieht und hört, 50 %
...von dem was er sieht, 30 %
...von dem was er hört, 20 %
...von dem was er liest, 10 %

J. SCHWARZMANN, Wien: Stadtschulrat, pp.99-101

INTEGRATION IN DIE REGELSCHULE
Einige unserer Kinder werden wöchentlich für einige Stunden oder an Nachmittagen in eine Regelschule der Umgebung oder die Regelschule ihres Heimatdorfes integriert. In Begleitung unseres Fachpersonals erfahren sie dort eine integrative Förderung.

FREILUFTKLASSEN
Im Vordergrund stehen Selbstständigkeit und das gemeinsame soziale Erleben. Lernziele werden durch direkte Anschauungen und Erlebnisse erreicht. Hierzu gehören Besichtigungen, Wanderungen oder Reisen mit festgelegtem Lerninhalt und entsprechender Vorbereitung, sowie Nachbereitung.

COMENIUS – EIN PROJEKT ZUM EUROPÄISCHEN BEWUSSTSEIN
Unser Comenius-Schulprojekt wird klassen- und fächerübergreifend in einzelnen Klassen unserer Schule durchgeführt. So erlernen die Schüler multinationale Bräuche und Sprachen der verschiedenen Kulturen. Durch dieses Projekt wird ihnen vermittelt, dass sie alle vollwertige Angehörige des Europäischen Hauses sind.

RELIGION
m Religionsunterricht kommen wir zur Ruhe, werden still. Wir setzen uns mit Bibelgeschichten auseinander, denken dabei über unser eigenes Leben nach. In Kreisgesprächen, bei Rollenspielen und mit Legematerial drücken wir aus, was uns berührt. In unserer Schule feiern wir auch gemeinsam die religiösen Feste.

TIERGESTÜTZTE PÄDAGOGIK
Bild Bild

REITEN
Bild Bild