Schülerprofile ZFP Sekundar

Schüler mit:

  • Lernschwierigkeiten oder Lernrückständen
  • körperlicher und geistiger Beeinträchtigung
  • Mehrfachbeeinträchtigung
  • Autismusspektrumsstörung
  • Anpassungs-, Verhaltensschwierigkeiten oder Bindungsstörungen

Das Spektrum der Sekundarschule ist extrem breit gefächert. So entstanden mit der Zeit verschiedene Konzepte und Lerngruppen.
Die Gruppen sind, nicht nur nach Stufen oder Alter der Schüler, sondern auch nach Fähigkeiten/Förderschwerpunkten zusammengestellt.
Ein Wechsel innerhalb der verschiedenen Gruppen ist jederzeit möglich und liegt im Ermessen des Klassenrates.

 

 

In der Fördersekundarschule, die Schüler ab 12 Jahre bis 18 (bzw. bis 21) Jahre aufnimmt, werden drei Unterrichtsformen angeboten:
Form 1: Fördersekundarunterricht der sozialen Abteilung
Form 2: Fördersekundarunterricht der sozialen und beruflichen Abteilung
Form 3: Fördersekundarunterricht der beruflichen Abteilung
Dies geschieht in kleinen Gruppen von 8 bis maximal 10 Schülern.

 

Ausbildungsform 1
Die Fördersekundarschule bietet eine Ausbildungsform an, die vor allem die soziale Eingliederung zum Ziel hat (Form 1). Die Schüler mit Beeinträchtigung sollen lernen, möglichst selbständig in einem geschützten Umfeld zu leben. Diese Ausbildungsform soll den Schülern Anreize bieten, sich im Rahmen ihrer Fähigkeiten in der Gesellschaft zurechtzufinden und Kontakte zu anderen Menschen zu knüpfen.
 
Ausbildungsform 2
Die Fördersekundarschule bietet eine Ausbildungsform an, die die soziale und berufliche Eingliederung zum Ziel hat (Form 2). Die Schüler sollen eine allgemeine, soziale und berufliche Ausbildung erhalten, die es ihnen ermöglicht, sich in ein individuell abgestimmtes Lebens- und Arbeitsmilieu einzugliedern. Diese Form der Ausbildung besteht aus zwei Phasen. Dauer und Inhalt der Phasen werden auf jeden einzelnen Schüler vom Klassenrat, mit Unterstützung des für die Betreuung verantwortlichen Kaleido-Zentrums, abgestimmt.
 
Ausbildungsform 3
Diese berufsbildende Ausbildungsform in der Fördersekundarschule (Form 3) verfolgt das Ziel, den Schülern eine allgemeine, soziale und berufliche Ausbildung zu vermitteln. Die Schüler sollen die Möglichkeit erhalten, sich nach Beendigung der Ausbildung in ein normales Lebens- und Arbeitsumfeld zu integrieren.

 

 

Zurück zur Übersicht

 

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir auf unserer Webseite Cookies. Mit dem Besuch und der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung